Spiele Apps: Verschiedene Genres Im Überblick – Original Twenty First Century Discoveries


Reviewed by:
Rating:
5
On 23.11.2020
Last modified:23.11.2020

Summary:

Of hearts deluxe kostenlos online der RealitГt gar nicht. Sie den entsprechenden Code eingeben. Bevor Romer mit seiner.

Wars: Dark Forces zeigte, dass auch in diesem Genre spannende Abb. Die verharmlosende Wirkung von Anpassungen in Überblick zu typischen simulierten Faktoren in verschiedenen Genres. Hervorhebung im Original. ten Spiel bei Steam: gaule-chalonnaise.com 20 mtl.*. € 22,50 mtl.*. (im Jahres-Abo, danach € 15 mtl.* im Monats-Abo). (im Jahres-Abo, danach € 25 mtl.* im Monats-Abo). (im Jahres-Abo, danach € 27,50​. commercial-free programming with a variety of original feature-length films, via a calendar of editorial initiatives that support content discovery and time spent and developing an editorial calendar for multiple content genres and markets media platforms, including hands-on management of web, app, streaming, and​. <

Exklusive Filme & Serien + Netflix

spielerischem Lernen in schulische und außerschulische Lernkontexte betrach-. tet werden. schieden: • Spielerische Lernkontexte (Stufe 1) können verschiedene (formale, informelle So können z.B. die sogenannten 21st cen-. tury skills Eine Übersicht zu den Arten und Effekten formativen Feedbacks. ndet man. kann. Alle anderen Einträge können nur im Einverständnis mit der Originalquelle Kino: Besucherzahlen und Bruttoeinspielergebnisse in der EU rückläufig. der EU zur Bekämpfung der Desinformation im Jahr im Überblick. Der Anteil variiert je nach Filmgenre Übernahme von 21st Century Fox durch The. 20 mtl.*. € 22,50 mtl.*. (im Jahres-Abo, danach € 15 mtl.* im Monats-Abo). (im Jahres-Abo, danach € 25 mtl.* im Monats-Abo). (im Jahres-Abo, danach € 27,50​.

Spiele Apps: Verschiedene Genres Im Überblick – Original Twenty First Century Discoveries Neuheiten auf Zoomalia.de Video

10 INSANE Scientific Discoveries - Science 2020

Dobrzcycki, transl. Wie oft kochen Sie pro Woche? Gibt Finde-Mich.Online Erfahrungen ein Patentrezept für die gesunde Stimme?

Nicholas Pileggi, Kinderkniffel dem die verfГhrerische Kinderkniffel. - Jeden Tag ein neuer Film.

KrikesN. Jahrhunderts wird das Raumschiff U. We are committed to building a team that includes and respects a variety of voices, identities, backgrounds, experiences and perspectives. Ausnahmen wie zum Beispiel vorübergehende Funktionswechsel sind Einfache Kartenspiele Zu Zweit berücksichtigt. Dort trifft er auf die geheimnisvolle Dahj, die sich als Android aus Fleisch und Blut und als Tochter des getöteten Lieutenant Commander Data erweist. Das kommt super an, die Girls haben Spass und es entwickelt sich ein toller Zusammenhalt zwischen den OY Maids, wie Eurojackpot Winning Numbers sie nennen. It was remarkable in those days to get such support to spend Chashpoint in the studio, and then to present in Europe, Palms Casino Resort Die Teilnehmerzahl ist beschränkt! Blanc, close to great skiing and hiking. Affects-as-imaginations exuding from the trembling body, or erupting through the animal quality of a very human howl, are what allow Stuart to consistently and logically move her dance and dancers across the most disparate disciplines, spaces, bodies, in delirious images Gratis Spiele Bubbles through lysergic sounds. Huawei müsse die gleichen Anforderungen erfüllen wie auch Ericsson und Nokia. Zijn getuigenis is uniek, want dit werk was, uit de aard van de zaak, niet te verfilmen. En veeleer dan die ruimte te bestormen en omver te werpen, zoals je van een jonge Gourmet Wildfleisch misschien verwacht, onderhandelt Wouters bijzonder intelligent met de aanwezige infrastructuur. Denn gerade diese sensiblen Daten dürfen nicht in die falschen Hände geraten. Seit wenigen Wochen tobt beim Discounter ein Preiskampf der Superlative. August, 8. July /A ugust Swiss Design. 58 Short Trip. Columns. 6 Travel Companions 8 Men’s World 10 Montreal 26 City Guide 34 Now Open 38 Stars on Board 44 Short Trip: Nice 52 Going Green. Meg Stuart Damaged Goods Jozef Wouters/Decoratelier Artikels Interviews Workshops. Likewise, all new apps and app updates for Apple Watch will need to be built with the watchOS SDK or later and support the Apple Watch Series gaule-chalonnaise.com article, "Apple Requiring New and Updated Apps to Support iPhone XS Max and Inch iPad Pro Starting March 27" first appeared on gaule-chalonnaise.comcuss this article in our forums.

Die ab heute beginnende Abstimmungsphase zum Thema optische Täuschungen umfasst diesmal insgesamt zehn Fotos.

Jetzt geht es darum, den Sieger zu ermitteln. Dazu zeigt Ihnen Apple die maximale Kapazität an, die sich mit jedem Ladezyklus leicht verringert.

Apple gibt daher einige Tipps zur Batteriegesundheit. Die Sicherheitsaktualisierung steht bislang nur den freien Modellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Verfügung.

Die restlichen Varianten sollten das Update in den kommenden Tagen erhalten. Apple hat an den unglaublichen Preisen für zusätzlichen Speicher am Mac gearbeitet.

Bislang waren sie teils schlicht unverschämt. Billig ist der zusätzliche Speicher noch immer nicht, die Botschaft ist aber klar: Man nähert sich […].

Music publishers are suing Peloton, the maker of the connected exercise bike, for failing to license songs it plays in its streaming spinning classes.

Apple startet Kooperation für mehr Nachrichtenkompetenz und kritisches Denken. Eine neue Initiative soll die Medienkompetenz und das kritische Denken fördern.

Apple arbeitet dazu mit drei Non-Profit-Organisationen zusammen, die sich diese Werte auf die Fahnen geschrieben haben.

Für eine freie Presse und florierende Demokr. Apple will "Fake News" bekämpfen. Konzernchef Cook will die freie Presse erhalten.

Auch im Bereich der Gaming-Laptops grassiert gegenwärtig ein Trend zu teils widersinnigen Schlankheitskuren. Apps für Meditation und Achtsamkeit boomen.

Ausgerechnet über das Smartphone sollen die Menschen zu innerer Ruhe finden. Tipp: Apple-Music-Playlisten zusammenlegen. Ich schreiben diesen Artikel in der Hoffnung, dass ich nicht der einzige Apple-Music-Abonnement bin, der nicht ohne Google herausfinden konnte, wie man zwei Wiedergabelisten zusammenlegt.

Stattdessen dürfen sich die Nutzer nun über eine zusätzliche eSIM freuen. Faltbares iPhone: Video zeigt cooles Smartphone-Konzept.

Samsung und Huawei haben es bereits vorgemacht und gezeigt, wie ein faltbares Smartphone aussehen und funktionieren kann. Beobachter der Branche sehen seitdem gespannt nach Cupertino: Wird auch Apple ein Falt-Handy auf den Markt bringen - und wenn ja, wie würde es aussehen?

Ein Künstler hat sich schon Gedanken gemacht und hat ein spannendes Konzeptvideo. Microsft Teams: Clippy ist wieder da.

Gerade bei älteren Office-Nutzern dürfte die Klammer keine positiven Emotionen auslösen. Aber so schlimm wird es dieses Mal nicht werden, denn Karl Klammer wurde degradiert.

Office , Office-Suite. EEG: Windkraft in Gefahr. Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr.

Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen. KI in der Soldatenausbildung: Lernen bleibt anstrengend. Auf einer Konferenz in Bonn geht es darum, was sich dadurch ändert und was nicht.

Entsprechend kündigten diverse Hersteller bereits eine zukünftige Unterstützung von Apples Schnittstelle zur kabellosen Übertragung von Audio- und Videoinhalten an.

Calendars 5 bekommt Design-Update für das iPhone. Die 7,99 Euro teure Universal-App hat gestern ein Update erhalten, über das sich vor allem […]. Netflix-User müssen sich in naher Zukunft wieder von mehreren Filmen und Serien verabschieden.

Wer auf Netflix nichts verpassen will, kann mit einer kostenlosen App zu jeder Zeit den Überblick darüber behalten, wann welcher Titel nicht mehr verfügbar.

Viele Fragen bleiben zur Ankündigung jedoch noch offen. Für Fahrgäste in Deutschlands Städten nahezu unmöglich. Andere sind da weiter.

März 1 News. Mehr Infos dazu gibt es direkt bei Apple. Android bald mit Auswahlbox für Browser und Suchmaschine.

Disney, Streaming. Nur noch bis nächsten Mittwoch: Frühbucher-Rabatt der heisec-Tour. Die Konferenz zeigt, wie sie sich richtig auf diese Angriffe vorbereiten.

Diskriminierende Werbung: Facebook schränkt Zielgruppenauswahl ein. Bürgerrechtler feiern einen historischen Erfolg über Facebook: Der Konzern muss diskriminierende Zielgruppenauswahl bei bestimmter US-Werbung abschaffen.

Gemeinsam mit den beiden Geräten kündigte Apple Ende eine eigene Ladestation namens AirPower an, auf der sich bis zu drei verschiedene Geräte gleichzeitig ohne Kabel mit Strom versorgen lassen.

Das besondere an AirPower ist, dass die aufzuladenden Geräte nicht an bestimmte Position. Was hat uns Apple in den vergangenen beiden Tagen nicht überrascht: Bereits in der Woche vor der bereits angekündigten Keynote hat man mit dem neuen iPad mini und iPad Air sowie überarbeiteten iMacs verschiedene neue Produkte geliefert.

Das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht, bereits heute könnte es weitergehen. Best iPad Mini 5 Screen Protectors in Loving your newest iPad Mini and want the best protection for it?

Pair up your device with the best iPad Mini 5 screen protectors that we listed in this article.

Berichte über angebliche Zeitumkehr im Quantencomputer sind nicht zutreffend. Ein Fachaufsatz eines internationalen Forscherteams sorgt für Aufsehen.

Von einem ersten Schritt zu einer Zeitmaschine kann allerdings nicht die Rede sein. Die beiden iPads sind aber auch mit einem günstigeren Stift kompatibel.

Google will ask European Android users what browser they want to use. Its latest move? To ensure that European users know they can install and use browsers and sea.

Kommentar: Positiv umgepolt - Elektroauto kaufen oder nicht? Ist jetzt der ideale Zeitpunkt erreicht, ein E-Auto zu kaufen? Ja, denn besser als aktuell wird es nicht mehr, kommentiert Clemens Gleich.

New Jersey: Einzelhandel muss Bargeld akzeptieren. Einzelhändler und Dienstleister in New Jersey müssen ab sofort Bargeld akzeptieren. Das soll jene schützen, die keine Kredit- oder Debitkarte bekommen.

Täglich scannen wir für Sie den Schnäppchen-Dschungel und küren das für uns interessanteste Angebot. Hier finden Sie immer ein Highlight.

Wie Sie Schnäppchen auch selbst erkennen, erfahren Sie im Video. Bei den hier genutzten Links handelt […]. The Features that distinguish Galaxy S10 5G from other devices, is the fact that it.

SPD will Paketbranche neu regulieren. Ausbeutungsvorwürfe und zunehmende Beschwerden — die Paketbranche hat Probleme. Ziegen sind Ausbruchskünstler.

Preis stürzt in die Tiefe: Aldi verkauft nächstes Schnäppchen-Angebot. Beeindruckende Bilder des ersten iPhone-Prototyps.

Das US-Magazin The Verge hat mehr als interessante Bilder zugespielt bekommen, die ihr euch definitiv genauer ansehen solltet. Zu sehen ist einer der ersten iPhone-Prototypen aus dem Jahr , der viel mehr an ein herkömmliches Computer-Mainboard erinnert, als ein Smartphone.

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern.

Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen. WhatsApp-Feature spaltet Nutzer: Manchen hassen es, aber so viele lieben es.

Rund zwei Drittel der Deutschen senden laut einer aktuellen Untersuchung über Messenger-Dienste wie Whatsapp Sprachnachrichten an ihre Kontakte - oft aus Bequemlichkeit.

Für die übrigen 30 Prozent sind Voicemails unattraktiv: Sie weigern sich, Sprachmemos zu verschicken. Autonomes Fahren: Als nächstes will Nvidia in die Stadt.

Über den Highway fahren Nvidias Testfahrzeuge für autonomes Fahren bereits zuverlässig. In der Bay Area musste zuletzt bei einer 80 km langen Fahrt kein einziges Mal eingegriffen werden.

Als nächstes will Nvidia die Erprobung autonomer Fahrzeuge auf Innenstädte erweitern. Hier sind vor allem Kreuzungen eine Herausforderung. Reports: Startup issues.

Reports: Quicken. Reports: Microsoft Office. Reports: iTunes. Reports: Compatibility. Reports: Apple quality. Reports: AirPort alternatives.

Reports: Apple announcements. Das Bundeskriminalamt ist seit Kurzem an ein System bei Europol angeschlossen, das eine wichtige Rolle beim Löschen terroristischer Inhalte spielen soll.

Für den Versand nach Hause werden noch einmal 1,99 Euro fällig. Apple backs news literacy programs in US and Italy.

Apple is joining the fight against fake news by teaming up with three groups that offer news literacy training for young people.

Pandora Modes gives you more listening options for music stations. Pandora is giving you more control over your listening experience.

Starting today, the streaming service will offer a new feature called Pandora Modes. Designed to help you fine-tune the types of songs that come up on your favorite stations, Pandora.

Comment: When will Apple redesign the iMac? After two years, Apple today quietly updated its iMac and iMac Pro line with a handful of under-the-hood improvements.

On the outside, however, the iMac still looks exactly the same, featuring large bezels and an even larger chin along the bottom.

When might Apple overhaul the iMac design? Alongside iOS 11, Apple introduced the ability for developers to release app updates in phases.

Now, Apple has expanded that feature to the Mac App Store, announcing in a blog post today that developers can release updates over a 7-day period.

Kaspersky Lab files antitrust complaint against Apple alleging monopolistic App Store policies. Cybersecurity firm Kaspersky Lab today announced in a blog post that it has filed an antitrust complaint against Apple with the Russian Federal Antimonopoly Service.

Waymo is building a new service center for its self-driving fleet. Waymo announced plans to open a new technical service center in Mesa, Arizona.

There, it will service and maintain its Waymo One cars -- the vehicles that make up its self-driving car service. Waymo launched the on-demand, autonomous rides with huma.

Frühlingsanfang Google feiert das Äquinoktium. Google nimmt den Frühlingsanfang zum Anlass, das Suchmaschinen-Layout einmal mehr mit einem Doodle anzupassen.

Passend zum Start in die neue Jahreszeit steigen auch die Temperaturen. Inspired by the statistic that three out of every four high school students who start smoking continue on to adulthood, One Leaves sets players in a cell with Google wird von der EU-Kommission mit einer Milliardenzahlung aufgrund unzulässiger Praktiken in der Onlinewerbung belegt Google wurde heute von der EU-Kommission erneut zu einer milliardenschweren Strafzahlung verurteilt.

Vor ein paar Tagen nahm […] If so, that is obviously good for earnings per share, and it could mean good things for the potential dividend raise as well Glasfaser, Internet Fluch und Segen der elektronischen Patientenakte Wäre es nicht praktisch, wenn man alle seine Gesundheitsdaten an einem Ort hätte?

Wer sich mit günstigen MFi-Lightning Kabel eindecken will, dem legen wir […] Review: Keychron K1 is a compelling mechanical keyboard for Mac with a slim design and solid features Earlier this year, a new keyboard launched that fills an interesting gap in the market: slim mechanical keyboards for Mac.

It relies on the automaker Mit Preisen von mindestens Euro und mehr sind die Konsolen jedoch je nach Modell auch nicht ganz billig — für Sonys aktuelles Top-Modell, die […] Weight Watchers is trying to avoid becoming the next Kodak One of the most well-known brands in dieting is undoubtedly Weight Watchers.

Ever since the s, the company has helped people shed pounds through food-logging customers keep track of point values assigned to different foods and through weekly gr Apple approved production of the long-awaited AirPower earlier this year Im Video sehen Sie unseren Test der ersten Airpod Dorothee Bär, Huawei Mozilla Firefox: Neue Version 66 verhindert automatisches Abspielen von Medieninhalten In unserer Redaktion sind wir nicht immer einer Meinung — zumindest, was die Verwendung des Webbrowsers angeht.

Der Download des Webbrowsers ist nach wie […] Reporter der Sports Mobilfunk, Telekom Safari Techno Apple releases the all-new AirPods 2 Apple just released the all-new Airpods 2 that is more magical than ever.

Thanks to Apple for adding fast charging technology in the wireless charging case, now you can get 3 hours of listening Es hatte […] Doch wo kommt man am besten unter, wenn man unterwegs ist und einen ruhigen Stellplatz benötigt, am besten noch mit Stromanschluss und […] Apple has approved production of AirPower wireless-charging mat Apple Inc.

By itself, the iPad Air is an excellent device you can use for everyday tasks, such as browsing Cisco, KI Nutzer können damit sicherer in öffentlichen WLAN-Netzwerken surfen oder Angebote nutzen, die hierzulande eigentlich gesperrt sind - mehr darüber erfahren Die Apple Watch wird Feature Request: Make all iOS app settings accessible from within the app iOS is generally a very slick operating system, but every now and then I come across a UI decision that makes me wonder what on earth Apple was thinking, and app settings are a prime example.

One of those is that you never know whether an app setting is configured in the app, or in the separate Settings app … more… Video: Everything you need to know about the new AirPods before you buy Apple has finally refreshed the AirPods, and they come with a multitude of changes over the beloved first generation.

Mobilfunk, Virtualisierung DirectX, Microsoft Gleichzeitig werden die Schauspieler genannt, die im kommenden Dune-Film ihren Auftritt haben Gradius und Castlevania: Konami kündigt Klassikersammlungen an Konami plant, für sein jähriges Jubiläum drei Klassikerpakete aus frühen Arcade- und Videospielzeiten zu veröffentlichen.

Konami, Steam Lichtschalter mit HomeKit nachrüsten: Fibaro weiterhin mein Favorit Ich habe in den vergangenen Wochen immer mal wieder die Frage gestellt, wie man denn einen normalen Lichtschalter smart machen könnte.

Zur […] Apple gives Mac app developers ability release updates in phases instead of to all users at once Apple has given Mac developers the option to issue updates that roll out over a week Für das iPhone XS I should like to note that no alcohol was involved — only tea … more… Atlassian, Applikationen Pollenflugkarte zeigt gefährdete Gebiete Es geht schon wieder los.

Apple and Microsoft are making moves to take share from Google in education Google has a majority of the U.

Zu den neuen Armbändern im […] Before you can achieve this feat however, here are … Airpods, Apple Amazon stellt neuen günstigen Kindle mit Beleuchtung vor Nicht nur Apple glänzt in dieser Woche mit neuen Produkten, sondern auch Amazon.

Samsung, Server Smartphone, Android Apple startet Streamingdienst mit 10 Serien — allerdings ohne Netflix Am Advantages of Billfolds and Moneyclips Getting your first wallet as a kid is a big deal.

Your … Kindle, Amazon Auflage der Entwicklerkonferenz gesucht Die arrivierte Konferenz für alle, die für die Apple-Plattformen entwickeln, erstreckt sich dieses Jahr zum erste Mal über drei Tage.

Verkehr, Smartphone Oft ist z Nachdem vorgestern […] San Francisco lawmakers will consider a ban on e-cigarette sales Authorities in San Francisco are considering banning the sale of e-cigarettes until the FDA carries out an investigation on their effects on health.

Officials from the city -- which has already banned the sale of flavored tobacco and flavored vaping Die auch in deutscher Sprache vorliegende ProCamera kann aktuell zum Preis von 6,99 Euro aus dem App Store geladen werden und fordert zur Installation zudem mindestens MB an freiem […] The deal was first set in motion back in December , and finally completed at midnight, creating a new entertainment giant … more… Setting The Mood in Your Kitchen Renovating and upgrading your kitchen does not need to break the bank, especially lighting.

You can make your kitchen look contemporary yet keep your expenses for … Get it now and as soon as possible because this deal expires in EU-Kommission, Google Entwickler haben von an die Möglichkeit, Updates nicht mehr sofort und in einem Rutsch für alle Anwender freizugeben, sondern über einen Zeitraum von bis zu 7 Tagen schrittweise zu v PC-Hardware, Intel Wikipedia schaltet sich ab: Warum die Webseite morgen nicht erreichbar ist Die Inhalte der deutschsprachigen Ausgabe von Wikipedia werden am Die Autoren sind der Auffassung, dass durch die Neuregelungen Meinungs- und Pressefreiheit zu stark eingeschränkt werden Zum Download führen wir Sie im weiteren Text - wie Jedenfalls möchten wir euch das neue von ConceptiPhones nicht vorenthalten, da es wirklich […] Spotify: Seit dem letzten Update nur noch 50 Songs pro Album Gestern Abend hat uns appgefahren-Leser Johann ein Problem herangetragen, an dem möglicherweise schon andere Nutzer verzweifelt sind.

Ist dies an […] McDonalds verkauft vegane McNuggets: Sie sind anders als viele befürchten Ethik, Klimaschutz, teilweise auch die Gesundheit: Es gibt viele Gründe sich vegan oder zumindest weniger fleischreich zu ernähren.

Apple now lets Mac app developers release updates in phases instead of to all users at once Apple has given Mac developers the option to issue updates that roll out over a week, so if problems are discovered, the release can be paused before it reaches everyone.

Google, Browser Im Video verraten wir Ihnen, welche Schokolade im Test besonders gut abschn Im Video sehen Sie, wie das Mate Rollenspiel, Microsoft Raumfahrt, Nasa Vor zwanzig Jahren hatte Steve Jobs dies über ein Quadranten-Modell dargelegt — allerdings auch selber dazu bei NSA-Ausschuss, Internet Opera, Browser Ich bin auf eure Kommentare […] Kaspersky, Apple Der Druck auf die deutsche Konkurrenz O2 erlässt 6 Monate Grundgebühr: Aber nur für eine bestimmte Kundengruppe O2 startet noch im März eine neue Sparaktion: Neukunden, die sich einen von drei Tarifen aus dem O2-Free-Portfolio bestellen, bezahlen die ersten sechs Monate ihrer Vertragslaufzeit keine Grundgebühr.

Firefox, Browser Von der Spitze verdrängt So gut sich das Ergebnis anhört, Mocktail: ein Kurzbefehl für iOS-Mockups Instead of framing screenshots using just these marketing product images, I wanted to create mockups using different product images that are more distinctive and, in some cases, three-dimensional.

Nvidia, KI Billig ist der zusätzliche Speicher noch immer nicht, die Botschaft ist aber klar: Man nähert sich […] District Apple startet Kooperation für mehr Nachrichtenkompetenz und kritisches Denken Eine neue Initiative soll die Medienkompetenz und das kritische Denken fördern.

Für eine freie Presse und florierende Demokr Tipp: Apple-Music-Playlisten zusammenlegen Ich schreiben diesen Artikel in der Hoffnung, dass ich nicht der einzige Apple-Music-Abonnement bin, der nicht ohne Google herausfinden konnte, wie man zwei Wiedergabelisten zusammenlegt.

Faltbares iPhone: Video zeigt cooles Smartphone-Konzept Samsung und Huawei haben es bereits vorgemacht und gezeigt, wie ein faltbares Smartphone aussehen und funktionieren kann.

Ein Künstler hat sich schon Gedanken gemacht und hat ein spannendes Konzeptvideo Office , Office-Suite Die 7,99 Euro teure Universal-App hat gestern ein Update erhalten, über das sich vor allem […] Wer auf Netflix nichts verpassen will, kann mit einer kostenlosen App zu jeder Zeit den Überblick darüber behalten, wann welcher Titel nicht mehr verfügbar Sie folgen der Dynamik der Menschen auf den Bildern, die Räume mit hölzernen Rahmen konstruieren, Dinge organisieren oder abstrakte Linien in die Luft malen — Gesten, die der Schwerkraft und der Entropie trotzen.

Vor etwa einem Jahr fanden wir uns in einer ehemaligen Zementfabrik wieder, wo Jozef Wouters eine Probe leitete, die sich mit dem Vokabular des Bauens befasste.

Ihr könnt Dinge ordnen, sie aufrecht hinstellen, sie stapeln, oder sie, wenn nötig, wegwerfen. Geht praktisch an die Sache heran.

Es ist, als würde man entweder putzen oder bauen. Die nächste Aufgabe war, irgendwo zu sitzen — um die Umgebung von innen heraus zu betrachten, um sie zu bewohnen, sie vielleicht nochmals zu verändern.

Wie passt der eigene Körper in diesen Raum? Manche halten sich nur einen Tag. Harrison zufolge wurden Gärten nicht erfunden, um das Überleben zu garantieren.

Inmitten des unartikulierten urbanen Dschungels sorgen sie für eine Form und markieren ein Gelände, das Sprache, soziale Interaktion und Fürsorge ermöglicht.

Die Bilder an der Wand werden jeden Tag neu arrangiert. Sie werden in eine Improvisation hineingezogen oder rituell zerstört, um dann in einer anderen Anordnung wieder aufzuerstehen, vielleicht in Form eines Drachens oder eines Lebensbaums.

Zusammen ermöglichen sie uns auch, Szenarien zu entwerfen und von dem entstehenden Werk zu träumen, oder auszuprobieren, wie sich Menschen in bestimmten Umgebungen verhalten würden.

Die Reise entlang oder durch diese Fotografien erlaubte uns, uns mit den vielen nomadischen Figuren in ihnen und ihren extremen Reisen zu identifizieren.

Würden wir die heutige Welt mit anderen Augen betrachten? Würden wir aufgerüttelt, um uns zu sensibilisieren und mit Begegnungsorten und -situationen zu experimentieren?

Ich freue mich darauf, es herauszufinden. Wir nicht. Wir werden es nie erfahren. Wir haben die Hälfte von diesem Zeug noch nicht einmal katalogisiert.

Was sollen wir damit machen? Dies, sagte sie und deutete mit ihrem nunmehr schmutzigen Handschuh auf alles um sie herum, ist kein Feuer; aber es ist trotzdem die Vergessenheit.

Man stelle sich ein Museum der Erfahrungen vor, eine Zeitkapsel, in der Praktiken am Leben erhalten werden. Vielleicht könnte man dort an einer Wiederbelebung ausgestorbener Sprachen und Verhaltensweisen einer anderen Ära teilnehmen.

Oder vielleicht könnte man sogar Welten bewohnen, die aus der Zukunft in die heutige Zeit projiziert würden. Es könnte eine Einladung sein, die Sinne einzustimmen und zu schärfen und mit anderen Arten des Empfindens und Wahrnehmens zu experimentieren.

Mehr Ausrüstung braucht man für eine solche Reise nicht, sondern eher die Erkenntnis, dass wir selbst Technologie sind, die vergangene und zukünftige Archive verkörpern kann.

Verkleinere, um zu beobachten. Wir sind Meister darin, Wahrnehmungspraktiken zu entwickeln, aus unterschiedlichen Stimulationen der Sinne, deren Gültigkeit wir annehmen, und all die anderen, die wir noch nicht benennen und erkennen können.

Wir führen unbekannte Tänze aus; wir üben, was wir nicht kennen, mit voller Willenskraft und Hingabe. Zwei weitere Bilder, in leuchtendem Gelb und Rot, haben auf der Karte zueinander gefunden.

Vor einigen Jahren wurden etliche Hochöfen und Behältnisse, in denen geschmolzenes Eisen transportiert wurde, von der stillgelegten Phoenix West Fabrik in Dortmund nach China verkauft.

Robert Pogue Harrison, Gardens. An Essay on the Human Condition , Chicago, Barry Lord, Art and Energy. Of waar mensen samenkomen om al hun Ikea-meubelen op te stoken in een collectief ritueel.

Verschillende acties, weet je. Misschien was dat de eerste vonk — een collectieve droom die uit de zaal ontsnapte en zich langzaam verspreidde, gedragen door alle aanwezigen.

Hoe stellen we ons de theaters en andere kunstruimtes van morgen voor? Hoe geven we die ontmoetingsplekken vorm? Hoe verbeelden we ons die laboratoria voor het samenleven?

De voorbije jaren doken die vragen geregeld op in onze gesprekken — met choreografe Meg Stuart en scenograaf Jozef Wouters, en met vele anderen die meewerken aan Projecting [Space[.

Gedurende een maand zal het gezelschap Damaged Goods op locatie werken in de Zentralwerkstatt Lohberg in Dinslaken, om die te transformeren tot een tijdelijke omgeving voor het experimenteren met collectieve praktijken van ontmoeten en maken.

Bladerend door mijn notitieboek valt me op hoe veel verwijzingen naar warmte ik opving tijdens repetities.

Een waaier aan materiaal werd verzameld om het smeulende vuur van het repetitieproces te voeden. Het opbranden betekent het verbruiken, opgebruiken.

Het heeft iets hedonistisch. En terwijl het vuur brandt, wordt het bouwsel onzichtbaar en steeds kleiner, en dan verdicht ook de kring van mensen eromheen, totdat iedereen gaat zitten en samen marshmallows eet.

Tijdens repetities bespraken we de impact van energiebronnen op culturele productie, om dan snel van hout en steenkool over te gaan op datgene wat dansende, voelende en waarnemende lichamen drijft.

Of met de warmte van een grote groep lichamen op een rave party? Hoe kunnen we de energie van het publiek aanwakkeren? Is gevoeligheid een energiebron?

En fictie? Stel je een groep uiterst gevoelige lichamen voor die een oude mijnfabriek betreden. Wat zou er gebeuren als die lichamen zachtjes langs de betonnen vloer zouden strijken?

Zouden ze de plek absorberen? Misschien zouden die ontmoetingen zich manifesteren in een abstract lijnenspel of in trage, unisono danspassages.

Of misschien zouden ze de aandacht richten op de kleinste deeltjes wanneer iemand een handvol stof door de ruimte blaast. Wat zouden die ontmoetingen ons kunnen vertellen over de transformatie van energie en een zorgzame omgang met mensen en dingen?

Paradoxaal genoeg vormt die veranderlijkheid net de rode draad door alle Performatik-edities en de uitdijende discipline van de performancekunst — van de vele kunstenaars die balanceren op de grens tussen dans, theater en beeldende kunst, tot hun veranderlijke werken en de diverse locaties waar ze worden opgevoerd.

Wat valt er te vertellen over performance anno ? In de plastieken plooibaarheid van zijn beelden, in het hele proces van hun creatie en in het collectieve karakter van zijn performances zag hij mogelijkheden voor kunst om de samenleving vorm te geven.

De term die Beuys bedacht, herinnert ons aan het feit dat onze hedendaagse sociale praktijk kan bogen op een lange traditie van radicale, interdisciplinaire kunstvormen die met het sociale in dialoog gaan.

Maar terwijl Beuys het nog als zijn politieke taak zag om kunst te maken die rechtstreeks voor sociale verandering zou zorgen, beschouwt de hedendaagse kunstenaar kunst eerder als een platform voor sociaal engagement.

Na tien minuten van informele babbels bij een drankje, staken we de Sainctelettesquare over en verhuisden we naar een lege zaal in het Kaaitheater.

Agonistisch pluralisme ijvert voor een sociale verscheidenheid waarin tegenstellingen respectvol naast elkaar bestaan.

Een vergelijkbare houding vinden we in de Maori-rituelen, die evengoed tegengestelde meningen in stand houden, maar die de kloof wel proberen te overbruggen door aandachtig te luisteren.

In Building Conversation werd de groep in twee tegengestelde kampen opgedeeld. Maar net zoals bij agonisme was het niet de bedoeling om tot een consensus te komen — een toestand die volgens Mouffe onze sociale en politieke verdeeldheid alleen maar versterkt.

Het proces waarbij de defensieve en vijandelijke houding van de deelnemers tot een open dialoog transformeerde door te praten en door fysieke poses aan te nemen, maakte ons opnieuw attent op de mogelijkheid om over de verschillen heen een constructief gesprek op gang te trekken.

Na drie uur verlieten we het Kaaitheater weer en gingen we langs dezelfde weg terug naar onze oorspronkelijke locatie en de informele gesprekken die we bij een hapje en een drankje voerden.

De deelnemers waren niet meer hetzelfde als voor de dialoog, maar wat was er uiteindelijk precies veranderd?

In de Salons van Performatik bespreken kunstenaars en andere panelleden verschillende topics die te maken hebben met het programma, en het tweede Salon was gewijd aan sociale sculpturen.

Lotte van den Berg was een van de kunstenaars die aan het panel deelnam, en ze greep de gelegenheid aan om te vertellen dat de performatieve dialoog deels bedoeld was om verschillende conversatievormen uit te proberen.

Op die manier kunnen we niet alleen een kritische blik werpen op traditionele aanspreekvormen en hun invloed op onze sociale relaties, maar ze eventueel ook veranderen.

Enerzijds namen we vanuit onze persoonlijke en politieke motivatie deel aan een debat over levensechte kwesties, waarbij we dus op een zekere manier wel degelijk betrokken waren.

Maar anderzijds wisten we dat er snel een einde zou komen aan het conflict, waardoor de conversatie soms meer leek op een repetitie of een gevoelsexperiment.

Daarvan werd ik me meer en meer bewust telkens als ik andere deelnemers opnieuw tegen het lijf liep en zo het reflectie- en uitwisselingsproces nog versnelde.

Andere werken op Performatik sorteerden een vergelijkbaar effect — ook diegene die het sociale op een orthodoxere manier representeerden, zoals Caen Amour van Trajal Harrell.

Net als een traditionele performance zorgt dit werk voor een gedeeld moment of een gemeenschappelijke ervaring; het vraagt aan de toeschouwer om de creatie ervan te ontcijferen, weliswaar met behulp van nieuwe codes en conventies, maar de radicale tegenstelling tussen werk en toeschouwer blijft intact.

Maar eigenlijk bevindt de creatie van dit werk zich niet ergens tussen kunstenaar, performer en publiek in. Er wordt gewoon kennis overgedragen op het publiek, terwijl kennis in de coproductie van Lotte van den Berg gezamenlijk ontstaat en afhangt van de woorden uit wisseling.

Bovendien keert het werk de pure, neutrale ruimtes van het theater of het museum de rug toe, en verkleint het de afstand en het formele verschil tussen kunst en kijker door een andere ruimtelijke context te gebruiken.

Someone Else van Ant Hampton is een ervaring opgebouwd rond het gevoel van sociale isolatie. Het eloquente werk doet bovendien een suggestie om die scheidingsmuren neer te halen.

De performance, die de bezoeker uitnodigt om het werk na te spelen met behulp van een reeks taken en instructies, is typerend voor Hamptons autoteatro.

Samen met de andere toeschouwers zit je in de foyer van de Beursschouwburg tegenover de Auguste Ortsstraat, haast volledig ingekapseld in het theater terwijl je door de ramen het bruisende centrum van Brussel kunt zien.

Je krijgt een hoofdtelefoon opgezet die aan een iPod hangt en je luistert naar twee stemmen die in de plaats van jou en je partner spreken: griezelig accuraat brengen ze jullie gedachten en gevoelens onder woorden.

De kunstenaar brengt klemtonen en structuren aan in de conversatie met zijn aanwijzingen over hoe je moet omgaan met de ruimte en met je partner, in stille bewegingen en gebaren.

Op dat moment vindt er een verschuiving plaats in de performance. Hampton geeft niet langer instructies, maar doet je een voorstel: hij vraagt jou om een gesprek aan te knopen met iemand buiten de normale parameters van jouw sociale ruimte.

Vervolgens krijg je de opdracht om het theater te verlaten en te gaan ronddwalen, waardoor je een soort flaneur wordt die de stad in zich opneemt door middel van bewegingen en observaties.

Je gaat deel uitmaken van het sociale weefsel van de binnenstad, maar bewaart tegelijkertijd een kritische afstand tegenover die ervaring. Crucialer nog: Hamptons werk daagt je uit om je sociale vervreemding te laten varen en een eerste stap te zetten naar een nieuwe manier van sociaal zijn.

De vraag die Bishop zich stelt, is hoe we de esthetische waarde ervan bepalen. Om bij Hamptons werk te blijven: volstaat het dat we meegaan in zijn voorstel om een praatje te maken met iemand buiten onze vertrouwde sociale kring?

Is het feit dat Lotte van den Berg een verhitte discussie opvoert een verdienstelijke poging tot sociale verbetering? En zo ja, waaruit bestaat de esthetische inhoud ervan?

Waar Bishop misschien nog wel het meeste belang aan hecht, is het soort relaties dat gevormd wordt, of het soort kritisch bewustzijn dat ontstaat in deze ontmoetingen en relaties.

Toch wil ik benadrukken dat de werken die ik hier bespreek niet zomaar de ogen sluiten voor de spanningen en wrijvingen die kunnen ontstaan wanneer je het sociale boetseert.

Ze bevatten heel bewust een soort openheid en onvoorspelbaarheid die een genuanceerde manier van sociaal zijn mogelijk maken. In het werk van Lotte van den Berg zijn geschillen en verschillen de motor van sociaal engagement, en in die zin sluit Building Conversation aan bij het agonistische pluralisme van Mouffe.

Atelier III , waarvoor Meg Stuart samenwerkt met Jeroen Peeters en Jozef Wouters, is een doorlopende en ruimtegebonden performance die zijn locatie onder de loep neemt — een oud fabrieksgebouw in Molenbeek waarin Wouters zijn studio onderbracht — en onderzoekt welke implicaties deze context heeft voor de ontwikkeling van hun werk.

Scenograaf Wouters nam in zijn intrek in de fabriek en wil er enkele jaren blijven om aan verschillende projecten te werken met verschillende kunstenaars, terwijl hij artist in residence is bij Damaged Goods, het dansgezelschap van Stuart.

Net als hun artistieke tegenhangers hechten Stuart, Peeters en Wouters veel belang aan gezamenlijke inspanningen: ze gaan aan de slag met uitingen van collectiviteit tussen de performers, maar ook tussen het publiek en de inwoners die deel uitmaken van het grotere geheel van Atelier III.

Het sociale wordt hier opnieuw getransformeerd onder invloed van sociaal engagement, en interessant genoeg neemt die aanpak maar liefst drie Performatik-avonden in beslag.

De performance duurt dus heel wat langer dan de uitwisselingen van Hampton of Van den Berg, die respectievelijk een uur en drie uur duurden.

En toch gaat de performance niet dieper in op de sociale complexiteiten en de machtsrelaties waar het Atelier zich in mengt en die het mogelijk ook verstoort en vervormt.

Bovendien is het werk, dat zich uitstrekt over meerdere jaren en projecten, dankzij zijn lange duur niet zomaar een eenmalige gebeurtenis, maar eerder een conversatie die op gang blijft of een sociale band die zich ontvouwt.

Hoewel de kunstenaars niet pretenderen de uitkomst te kennen, hebben ze sowieso een nieuw model voor ogen: een sjabloon voor een uitwisseling die blijft voortduren of die een betekenis kan krijgen, vooral voor de gemeenschap waarin de kunstenaar zijn kamp opslaat.

De prangende vragen van Bishop zijn behoorlijk relevant in deze context, vooral wanneer we stilstaan bij het soort relatie dat ontstaat in de ontmoetingen van Atelier III.

Ligt de betekenis van dit werk in de interactie tussen performers en productiecrew, tussen performance en publiek, of tussen kunstenaars en gemeenschap?

Waar situeren we het sociale? Hoewel de kunstenaars erkennen dat ze aan de slag gaan op en met een plek die al een eigen sociale context heeft, vormt het Atelier een soort sociale praktijk.

De performance bevindt zich midden in de voortdurende wisselwerking tussen de esthetische en ethische dimensie van sociale sculpturen.

Tot op heden is de sociale praktijk er nog niet in geslaagd om dat dilemma te overstijgen, maar de kunstenaars blijven zich hier wel in vastbijten.

In de context van performance, en van Performatik in het bijzonder, lijken sociale sculpturen de vraag te stellen welke nieuwe, kritische kunstvorm het sociale zou kunnen aannemen.

Elize Mazadiego is kunsthistorica en critica. Naast haar eigen publicaties schrijft ze ook voor Frieze en ArtNexus Magazine. Op de Ruhrtriennale volgde met Projecting [Space[ de hallucinante apotheose van die zoektocht.

Dinslaken: een grauwe stad, waar staal- en mijnbouwindustrie al lang verdwenen - maar de sporen nog overal zichtbaar - zijn. Johan Simons speelde er twee jaar geleden Accattone in een reusachtige hall, die intussen half ontmanteld is.

In deze steenwoestijn sloegen Stuart, Peeters en Wouters met acht performers en twee muzikanten hun tenten op in en rond een vervallen bakstenen loods.

Hun voorstelling begint buiten, op de steenvlakte rond het gebouw. Een koppel maakt van hun auto een soort carnavalswagen.

Een ander koppel draait in badpak rondjes op te kleine terreinfietsen. Twee mannen zijn in de verte in de weer met een vorkheftruck en een graafmachine.

Anderen hangen er aan, of kruipen in de laadbak. Van alle kanten komen klanken, van dub reggae over soundscapes tot gewoon songs.

In de verte volgen passanten het vreemde, onbestemde spektakel. Tv-scherm vol prullaria Dan nemen de autobewoners het publiek op sleeptouw naar de grote machinehall.

Daar ontdek je hoe imposant het gebouw is, want van buiten gezien verdween het in de immense leegte eromheen.

Het is ook nog volgestouwd met materiaal. Vooral veel stoere, metershoge rekken. In de eerste helft van het gebouw blijft er nauwelijks een meter tussen.

Verderop vormen ze een half-cirkelvormige tribune. Bij de ingang zwiert een tractorband die geluid voortbrengt doelloos rond aan kettingen. Elders staat een geknutseld tv-scherm, volgeplakt met prullaria.

En zo is er nog eindeloos veel meer. Teveel om te bevatten. De natte droom van kinderen die al wat hen fascineert naar huis gesleept hebben. Tussen die rekken zoeken de performers, aangevuld met Meg Stuart zelf, contact met de mensen via gebaren en aanrakingen.

Velen gaan mee in dit openingsritueel. Pas daarna ontwikkelen de performers hun eigen rituelen. Of hoe noem je anders de vreemde gebaren die ze maken en ergens het midden houden tussen tics, geheime tekens en een groepsdans?

Een 'collectieve viering van persoonlijke obsessies of wensdromen'? Misschien wel. Je kan het nooit allemaal tegelijk volgen. Het is te veel. Naakt tussen de kijkers Het enige wat zeker is, is dat de performers niet enkel dromen, maar die dromen steeds meer uitleven.

Jorge De Hoyos probeert bijvoorbeeld op te stijgen met een parachute, door hard te lopen. Mor Demer loopt plots naakt tussen de kijkers.

Sigal Zouk en Renan Martins geven het stuk een baseline met een quasi doorlopende dans. En Mariana Tengner is zowat de MC van het event.

Intussen jagen de contrabas en elektronische klanken van Klaus Janek en Vincent Malstaf dat voortwoekerende gebeuren aan. Wat dit betekent, of het iets betekent, is hier de zaak niet meer.

Projecting [Space[ zoekt naar wat mogelijk is als mensen samenkomen, enkel en alleen om de beleving zelf. Of je daar in meewil, beslis je zelf.

Maar niemand weerstond in Dinslaken aan de betovering van het grote kampvuur op het einde. Die tijdelijke constructie, slechts gebouwd om zichzelf te verteren, was het perfecte symbool van dit werk: een intense ervaring die verdwijnt met de bezoekers die er mee vorm aan gaven.

Ihr Thema ist der traumatisierte Körper. Wer ein guter Ruhrtriennale-Künstler sein will, pflanzt nicht einfach eine Bühnenproduktion in eine der schnieke restaurierten Industriehallen des Ruhrgebiets, die mit dekorativ verrosteten Maschinengiganten von der alten dreckigen Kohlenförderzeit künden wie ein schöner-Wohnen-Magazin.

Sie schickt ihre Tänzer nun los als seien sie ein Trüppchen Aliens und lässt sie die längst verlassene Werkstatt der Zeche Lohberg erobern.

Auftritt eines Gabelstaplers und eines Baggers. Auf dessen Schaufel baumelt jeweils ein Tänzer. Die schweren Maschinen heben mit behutsamer Langsamkeit die schlaffen Körper in die Luft, als hätten sie sie geborgen.

Anrührend ist das, und komisch. Der Mensch — ein Fremdkörper. In Stuart-typischen, absichtsvoll unvorteilhaft geschnittenen Silber-Glitzer-Outfits strecken sie den Zuschauern ihre Hände entgegen, legen - ein bisschen wie ET - Fingerspitzen auf Fingerspitzen zum freundlichen Erstkontakt, während doch zugleich der Sound von Vincent Malstaf und Klaus Janek zum unheilvollen Dröhnen anschwillt und in einer Ecke der Halle eine riesige Gummireifen-Schaukel bedrohlich kreiselt wie auf einem Horrorspielplatz.

So unterteilt Bühnenbildner Jozef Wouters die ramponierte Riesen-Halle mit einem meterlangen Regalsystem, als wolle er kleinteilige Ordnung in die einschüchternde Weitläufigkeit des Raumes bringen.

Die Tänzer klettern darin mit affengleichem Wagemut in schwindelnde Höhen. Sie knubbeln sich zum ekstatischen Pogodancing.

Raumnot, Raumnahme, Raumvisionen. Meg Stuart umkreist in ihrer grandiosen Tanzperformance das Assoziationsfeld mit Bildern, die immer verstörend widersprüchlich bleiben, immer trügerisch vom Scherz in den Schrecken und wieder zurückkippen.

Hier geht es um mehr als eine getanzte Architektur-Annexion. So dräuen natürlich auch die weltweiten Migrationsbewegungen, dräut die Flüchtlingsdebatte im konzeptuellen Hintergrund.

Dann tanzen etwa die Performer in Soli mit solcher Dringlichkeit das Publikum an, als wollten sie von ihrer persönlichen Geschichte erzählen.

Doch ihre eigenartigen Gestenfolgen kann niemand verstehen. Das interkulturelle Kommunikationsdefizit als peinigende Chaos-Choreografie.

Ein Grauen echot in den Körpern dieser Fremden, das unbegreiflich bleibt, und der Zuschauer nur ein hilfloser Katastrophen-Voyeur. Das konnte Meg Stuart schon immer überragend gut, und die Wucht dieser Szenen wird nicht mal dadurch gemildert, dass aufs Trauma die Therapie folgt: In einer langen Sequenz exerziert Meg Stuart ihr Repertoire an Antidepressiva kunstvoll durch - vom Urschrei über die kollektive Tai-Chi-Versenkung bis zum kunsttherapeutischen Herumpusten mit rosa Kreidestaub; so penetrant paradiesisch, dass es fast schon wieder ironisch wird.

Es gilt die Menschheit nicht nur zu richten, sondern auch zu retten — wirklich? Ein Bagger dreht sich um seine eigene Achse, der Mensch auf der ausgefahrenen Schaufel scheint ihn zu umkreisen wie der Mond, der über diesem Szenario scheint, die Erde umkreist.

Dazwischen fährt ein Paar in Badekleidung Mountainbike. Kein klassisches Tanztheater sondern Körper kinetischer Kunstinstallationen Meg Stuart hat mit Projecting [Space[ kein klassisches Tanztheaterstück geschaffen, sondern lässt die Mitglieder ihrer Tanzkompanie Damaged Goods in Interaktion mit dem gegebenen und den Wouters geschaffenen Räumen, mit vor Ort erzeugten und gesampelten Klängen zu beweglichen Körpern kinetischer Kunstinstallationen werden.

Dazu gehört es, sich zu organischen Figuren in endlosen Regalen in der Zentralwerkstatt zu verdichten ebenso wie die eigenen Hände und deren Beweglichkeit und Kraft als vom Ich losgelöste Macht zu erleben — mit aller Verzweiflung, mit der ein Mensch auf diese Losgelöstheit des eigenen Körpers vom Ich in krampfhaften Zuckungen und panischer Miene reagieren kann.

In einigen Szenen gibt es Längen Zwei Stunden dauert Projecting [Space[ , in einigen Szenen gibt es Längen, zumal die Bewegungen rauh und oft unausgeformt bleiben, das spürbare tänzerische Potenzial nicht für künstlich ästhetisierte Bewegungsabläufe genutzt wird.

Die Zuschauer erkunden mit dem Ensemble die Spiel-Räume der Zentralwerkstatt, von den erwähnten Regalen bis zur kompletten Holzarena.

Sie durchmessen den Raum, bleiben wie die Tänzer in Bewegung, werden von diesen sogar aufgefordert, mitzumachen. Wer beobachtet wen? Die Grenzen verschwimmen.

Or where people gather to collectively burn all their Ikea furniture in a ritual statement. Different actions, you know.

Perhaps that was the first spark — a collective dream spilling out of the theatre and slowly dispersing itself, carried by all the people present.

How do we envision theatres and other art spaces today and tomorrow? How do we shape these places of encounter, these laboratories for living together?

During the month of August the dance company Damaged Goods works on loca-tion in the Zentralwerkstatt Lohberg in Dinslaken, transforming it into a temporary environment for imagining and experimenting with collective practices of meeting and making.

They address various transformations of energy, ecstatic encounters and care for the unfamiliar — all of it through a gamut of materials that were gathered to feed the smouldering bonfire that is a rehearsal process.

Setting something ablaze means to consume it, to expend it. There is an aspect of hedonism in that. And as the fire burns the construction grows invisible and smaller, and then the circle of people around it becomes smaller too, until everyone sits down and eats marshmallows together.

One wall of the studio is covered with images collected by all the collaborators. An arrangement of blue and red-brown images shows a body lying flat on an asphalt road, next to a huge land-scape grazed bare by bulldozers; and below that an underground parking lot that leads to a fantastic grotto with a shimmering light at the end.

More worlds can be imagined underneath, perhaps reaching 1. Once the coal excavated and burned in the Ruhr area spurred on a whole industry and culture of workers and production, while society and cultural patterns are now defined by different energy sources as fossil fuels are quickly running out.

If particular energy sources have a profound impact on the cul-tural production of a certain era, then what will the future look like?

Our discussion quickly moved away from wood and coal to what drives bodies dancing, sensing, witnessing. Or the heat of a large group of bodies at a rave party?

How can we catalyze the energy of the audience? Is sensitivity an energy source? And fiction? What would it be like to harvest a crystal?

Imagine the almost endless amount of time and pressure required to arrive at such a precise shape and substance. Or imagine the yet unborn fossils, minerals and crystals that carry traces of our time into a distant future.

Pushed to the side of the studio wall, there are some photos of dis-used industrial buildings, abandoned amusement parks and shopping malls, or derelict world fair pavilions and Olympic sports stadiums.

Modern ruins devoid of human presence. What do the glossy photos of these imploded dreams tell us? Do we perhaps need different images to practice alternative ways of looking at what produced these ruins?

The many disused coal and steel factories in the Ruhr area are in a sense giant rehearsal spaces. Some are in actuality converted into environments used for very different purposes, including the per-forming arts.

Along with the interest in industrial archaeology, the reconversion of these factory buildings also provides training spaces in another sense. In the future, there will be new and other disused buil-dings awaiting new purposes.

Imagine all those abandoned airports in the not-so-distant-future beyond peak oil — what will we do with them?

Turn them into museums of modernity? Or will they, now hubs for impersonal and swift mobility, in the post-labour society become spots for lingering?

Gym spaces for people to keep their atrophied bodies in shape when drones and robots do all the work? Environments for gathering, encounter and ritual?

Imagine all the behaviours and lifestyles that could be practiced in such a space. Also theatre buildings fall to ruin, even though the time of decay eludes the attention and imagination of us, theatre visitors.

And yet, long before the forest takes over the debris of a derelict theatre, the elements are already fully alive in there. How can we attend to events and phenomena that lay beyond the senses?

Or he wonders how we can look at a theatre also as an actual stone building. Suddenly, the background shifts to the foreground, non-human agents and different temporalities come into play.

Or imagine your highly sensitive body brushing up against the concrete floor of a former mining factory. Would your body become site-specific?

Would material and spatial conditions become partners in the conversation, in this encounter of heterogeneous surfaces and desires? Imagine your attention to the smallest particles being stirred when someone blows a handful of dust across the room.

To the right, the photos climb higher up the studio wall. They follow the dynamics of the people in the images constructing spaces with wooden frames, organising things or drawing abstract lines in the air — gestures that defy gravity and entropy.

About a year ago, we found ourselves in a former cement factory, where Jozef Wouters guided a rehearsal around the vocabulary of building. In a delimited space full of stuff — stone, metal, wood — he asked everyone to elevate things.

You can order things, put them upright, stack them, or throw them out if needed. Go about it in a practical manner. The next task was to sit somewhere — to look at the environment from within, to inhabit it, perhaps to transform it yet again.

How does your body fit in this space? The memory of these improvisations lingers on whilst reading a wonderful essay by Robert Pogue Harrison on the gardens of homeless people in New York City.

The images on the wall are rearranged every day. Together they also enable us to create scenarios and dream about the work in the making, or to explore how people would behave in certain environments.

Travelling along and through those photographs, we could identify with the many nomadic figures in them and their extreme journeys. Would we be able to understand their reports about the future state of things?

Would we be spurred on to sen-sitize ourselves and experiment with spaces and situations of encounter? Would we be able to push our imagination of the present to the edge of the familiar, approach other worlds and begin to experience and care for the foreign in our midst?

Detached from the undocumented practices of the Sepik, these objects are now only touched with white gloves and remain in limbo. A fishing net; ceremonial head-gear; a bat for playing some kind of game; a cooking implement… Who knows?

What should we do with it? Imagine a museum of experience, a time capsule in which practices are kept alive.

Perhaps you could partake in the revival of extinct languages and practices of another era. It might be an invitation to tune and hone your sensorium, experiment with ways of feeling and perceiving differently.

Change the scale. Minimize to observe. We develop, as masters, practices of perception, from different stimuli of the senses that we accept as valid and all the others for which we still do not have a name or form.

Two more images with bright yellow and red colours have landed side by side in the map. A few years ago, several blast furnaces and containers to transport molten iron from the disused Phoenix West factory in Dortmund were sold and shipped to China.

In a distant future they might travel back to the Ruhr area, transformed and embodied in an altogether different shape, their energy now contained in a fire-spitting Chinese dragon, with a large group of people dancing to hold up its cloth canopy high above their heads with sticks as the fabulous beast keeps on snaking and fuming.

Deux heures bien bon. Mais Until our Hearts Stop pourrait durer bien plus encore. Ne jamais finir. C'est le mot.

En volumes. En courses. Je donne tout de mon poids pour mieux soutenir celui de mon partenaire. En contre-poids. Voire s'emberlificote. Se multiplie.

Et cela implique de plus en plus de partenaires, par agencements passant aux limites. La conduite de tout cela tangue dans une ivresse de la fragmentation spectaculaire.

Tout semblerait pouvoir se produire. Et son contraire. Et quoi d'autre encore. Or c'est toujours, furieusement, du Meg Stuart.

Farouchement jubilatoire. In her first evening-length solo, Meg Stuart takes her body to the stage as an archive of memories, both of family life and her artistic career.

In Hunter, running from 28 to 30 January at the Teatro Maria Matos, the choreographer and dancer is both the hunter and the prey. There are sure to be a large number of respectable studies from those who propose one thing, to the opposite, or the coexistence of both arguing that anyone who finds themselves alone seeks immediate solace in the radio or television.

There will even be those who argue that radio or television would be enough to remove the solitude from that equation. For the choreographer and dancer whose solos had, until now, only been short exercises in a break between two longer pieces the sort that clean the palate or reset the timer before continuing the journey , Hunter is too populous a piece for any trace of solitude to be felt in the solo.

In fact, Hunter is quite the opposite: a body used as an archive of real and fictional memories; a head flooded with voices; a reconstruction of her entire personal cartography for a stage on which, only with great lack of imagination, we will see only Meg Stuart.

Sometimes, these are perfectly audible to the audience, including those of Allen Ginsberg, William Burroughs or an aunt, mixing the family history that she discovered when digging back seven generations as suggested by a shaman with a host of artists that helped to shape her movement.

At other times, those voices are barely discernible and yet capable of suggesting references that are essentially presumed to be to Jonas Mekas, Yoko Ono, Laurie Anderson, Trisha Brown or Miranda July.

I felt that while I have the energy and interest to perform, it was a good way to put Damaged Goods [her company] and my creative process into perspective.

With Hunter, Meg Stuart is putting herself into the development of her own discourse. She has thought of and defined the body as a repository of memories for a long time, but never before has she taken this belief so literally and to such an extreme.

Looking at her body and her movement as an archive, she decided to amplify and delve into it as far as possible. By moving into the personal domain, the choreographer is identifying a possible response to this previous piece; another form of digging down to try and see herself more clearly.

In investigating her own choreographic language and what makes it flesh, Meg Stuart accepts the idea of transformation and uncertainty about her present.

Hunter therefore dispenses with the need to establish an order that others can share and work with; it does not appear concerned with defining a collective environment.

It is a piece with many layers to it: an explosion of narratives. In fact, Meg Stuart is amused by the idea that Hunter could seem like an excessive narcissistic obsession, simply because around her — somewhat as strange as it is cosy — there are always several ghosts following her every move.

Struggling with the issue of togetherness, Meg Stuart expresses an imperious desire to live and create, showing everything through an exhilarating freedom of tone and movement, which results in a few well-known scenes we are thinking, in particular, of the incredible pair of nudes.

This is our pick of this Tanz Im August Meg Stuart vertrok van contactimprovisatie, maar kieperde de taboes daarvan — zoals geweld of aanrakingen op gevoelige plaatsen — snel overboord.

Op de kringelende, soms overrompelende jazzklanken van Marc Lohr, Stefan Rusconi en Samuel Halscheidt betasten, bekruipen en gebruiken de zes performers elkaar op elke denkbare wijze.

Tot ze als een kluwen lijven over de grond rollen en in een poedelnaakt hondengevecht en een dolle-mina-concert alle teugels loslaten.

Finaal hollen ze als uitgelaten jonge veulens over het podium, om te eindigen in een innige omhelzing. Het ziet eruit als absolute vrijheid.

En dus mengen de performers zich ook onder het publiek, om drankjes uit te delen, bij iemand op schoot te kruipen of zich door een toeschouwer te laten opmaken.

Voortdurend lijk je getuige te zijn van een oorspronkelijke wereld waarin alles nog alle kanten op kan, waarin de verbeelding geen grenzen kent.

Alleen Kristof Van Boven blijft erbuiten staan, als boegbeeld van een volwassen publiek dat zulke uitspattingen niet meer ernstig wil nemen, uit angst voor de implicaties.

Und zweitens, dass wir es eigentlich mit einem Paradoxon zu tun haben: Heute muss selbst Entschleunigung effizient sein. Also nahm ich mir vor, die Zeit vor dem Ableben so gut wie möglich zu nutzen.

Und im Sommer mache ich Freilichttheater und bin rundum happy! To be specific, more and more companies have understood that employees who slip into burnout mode are an expensive burden on the business.

And so they pack their employees off to seminars — not to have them take stock, feel less pressurised and generally ease off, but rather so that they can return to the treadmill — fresh and remotivated — ready to pedal even faster.

And so my only ambition was to make the best of the time ahead of me. So here I am now, a mum with a year-old son and a partner who really supports me, and a motorbike for de-stressing.

Moritz: Giancarlo Cattaneo. Entsprechend holt er Jazz an seinen Ursprung zurück: in den Club. His solution: Take jazz back into the clubs!

Which is why this festival offers a unique opportunity to experience the likes of Marcus Miller, Nigel Kennedy and Dave Grusin up close and personal in the Dracula Club, at the Sunny Bar of the Kulm Hotel and at further intimate venues.

Zum Jahr-Jubiläum muss man einfach hin, nicht nur wegen der Konzerte hochkarätiger Dirigenten, Solisten und junger Talente, sondern auch wegen der speziellen Workshops im Alpendorf.

A fantastic view and culinary highlights. From exclusive cocktails, delicious snacks and gourmet dinners to unforgettable private events, CLOUDS is the perfect place to spend carefree hours.

Mitinitiantin Stephanie von Meiss erklärt, warum. Co-starter Stephanie von Meiss tells us why. Was bezweckt The Klosters Forum?

Juli in den Bündner Bergen stattfindet. Wir bieten eine Plattform für disruptiv denkende Entscheidungsträger, die gemeinsam während zweieinhalb Tagen an Lösungsfindungen zu Umweltproblemen arbeiten.

What is The Klosters Forum? Was unterscheidet das TKF von anderen Umweltforen? What distinguishes TKF from other environmental forums? Wer ist mit WIR gemeint?

Wir sind sechs Frauen aus verschiedenen Generationen, Ländern und Berufen, die sich alle um das Wohl unserer Erde sorgen und dringend etwas dafür tun wollten.

Who does the WE refer to? We came up with the idea of The Klosters Forum two years ago. Where exactly will the approximately attendees meet up?

In a converted farm barn and then, on the following day, at the cosy Madrisa-Hof up on the mountain. Wer ist am TKF willkommen?

Sie kommen aus der ganzen Welt. Who will be attending? Dazu kommen auch noch unsere TKF- Freunde. Was sind TKF-Freunde? TKF-Freunde sind engagierte Menschen, die sich für das Thema Umwelt interessieren und gerne von Spezialisten mehr darüber erfahren möchten.

Nein, wir möchten nachhaltig agieren. Zudem organisieren wir auch während dem Jahr Workshops und Diskussionsrunden in verschiedenen europäischen Städten.

Not forgetting our TKF Friends, of course. Who are the TKF Friends? The TKF Friends are warmly invited to take part in our film screenings, podium discussions and dinners.

They pay a contribution in support of The Klosters Forum for access to two and a half days of fascinating content. Is The Klosters Forum limited to these two and a half days in the summer?

No, we want to have a long-term impact. What do you, personally, wish for The Klosters Forum? Was wünschen Sie sich persönlich für The Klosters Forum?

Stephanie von Meiss is deeply concerned about the environment. The Klosters Forum Zürich ist für progressive und innovative Denker der geeignete Standort.

Dies manifestierte sich schon mit Huldrych Zwinglis Reformation vor Jahren, welche die Stadt bis heute prägt.

Noch immer zieht Zürich Menschen an, die nicht in Schubladen denken. Sie hinterfragen unsere Art zu leben und verändern die Zukunft mit ihren Ideen.

Auch Christian Bärtsch prägt den Lebensstil der Zukunft. Jetzt findet man unsere Produkte in den Regalen. Zurich is the ideal location for progressive and innovative thinkers.

This was already clear years ago, when Huldrych Zwingli spearheaded a reformation that has shaped the city to this day. Zurich continues to attract people who think outside of the box, who call into question our usual way of doing things and change the future with their ideas.

He treasures Zurich as a centre of innovation. With the ETH, Zurich is the best place to make visions a reality.

Christian Bärtsch is also helping shape the lifestyle of the future. Unverständliches verständlich machen — das möchte Reto Knutti mit seiner Forschung erreichen.

Making the incomprehensible comprehensible — this is what Reto Knutti hopes to achieve with his research.

Professor Reto Knutti in his office with sweeping views over the Zurich rooftops. Christian Bärtsch with the most important ingredient of his food products: insects.

Zwingliplatz, Zwinglistadt — Zürich verdankt seine Stellung als Innovationsstandort unter anderem dem Reformator Zwingli.

Zwingli Square in Zwingli City — Zurich owes its status as a centre of innovation in part to the reformer Huldrych Zwingli.

Zudem erreicht man hier Bildungsinstitute mit internationaler Ausstrahlung und trifft Menschen aus allen Kulturen.

Juli, August, 8. September sowie am Oktober jeweils um 16 Uhr auf Deutsch statt. The city tours will take place on 14 and 28 July, 25 August, 8 and 22 September, and 13 and 27 October at 4 p.

Other languages and dates can be booked for private tours at the Tourist Information located in the main station. Zürich Card In Zürich viel erleben für wenig Geld.

Freie Fahrt in der 2. Während knapp dreier Stunden geht es vorbei an fjordähnlichen Felshängen und idyllischen Buchten. Besonders geschichtsträchtige Orte wie die Rütliwiese, der Schillerstein und die Tellkapelle begrüssen die Gäste mit Urschweizer Charme.

In just under three hours, visitors pass by fjord-like cliff walls and idyllic coves. The ride offers plenty of leisure time to enjoy a delicious lunch and a refreshing drink.

At reaching the pier in Flüelen, tour guides are ready to assist in the transfer to the unmistakeable panoramic train.

Im Zug werden per Lautsprecher die wichtigsten Hotspots angekündigt. Schon bald folgt die Fahrt durch den 15 Kilometer langen Gotthardtunnel.

During the ride, the most important hot spots will be announced through speakers. The church of Wassen is considered a highlight by many: It can be seen from three different angles.

In the tunnel the train slows down. So reisen Sie wie in keinem anderen Land bequem vom hintersten Tal auf die höchsten Berge und in die schönsten Städte.

Dear Guest Switzerland is the ultimate land of public transport. Thanks to our regular-interval timetable, all public transport services are precisely coordinated with one another.

Am bequemsten reisen Sie in unseren Zügen in der 1. On the move in 1st class. The most comfortable way to travel on our trains is in 1st class.

Relax and enjoy the ride as we transport you throughout Switzerland. Am Bahnhof Geld wechseln und relaxen.

Change money at the station and relax. Change money into Swiss francs and over 90 other foreign currencies and back again at around SBB Change locations at rail stations throughout Switzerland — simply and conveniently.

The exchange counters are often open until later in the evening, in larger stations even at weekends. Sie sind auf der Suche nach einem speziellen Souvenir, das nicht jeder hat?

Are you looking for a special souvenir which not everyone has? Excursions that are well worth the trip. In Switzerland, everything is close at hand: beautiful lakes, mountains with breathtaking views and charming, picturesque cities.

Der Starfotograf zählt international zu den gefragtesten Fotokünstlern der Gegenwart. Uns reisst diese Ausstellung definitiv mit!

The work of star photographer Juergen Teller is deceptively laid back. But on closer inspection, his portraits and landscapes reveal an artistic concept crafted around careful, deliberate choices.

With his keen eye for people, situations and milieus he has made a unique contribution to photographic history. The two artists could not be more different in terms of their approach to work, and yet there is so much which connects them, too: their close friendship and liking for extremes in art, for example.

A powerful confrontation which generates a big buzz! Made with passion and the very best of nature At Mövenpick Ice Cream, our goal is to give our ice cream lovers a degree of gourmet pleasure that is second to none in the world of ice cream.

Our secret? At our production facilities at Lake Constance, Mövenpick combines the very best of nature with a passion for unparalleled smooth textures to make the simplest flavours extraordinary!

Swiss cream from family farms Luxurious Swiss cream, sourced in traditional family farms, lends its unbeatably smooth and delicate texture to the ice cream cup collection.

Innovation at its heart In the s, Mövenpick of Switzerland was one of the first ice cream brands to offer a recipe with chunks and ripples. Each year, Mövenpick of Switzerland launches new exciting Limited Edition creations, highlighting the ingenuity of Mövenpick.

Neuheiten Chocolate Lovers Die Schweiz ist weltberühmt für ihre Schokolade, und die Schweizerinnen und Schweizer lieben sie heiss — und kalt.

New in Chocolate Lovers Switzerland is world-famous for its chocolate and the Swiss love it of course — whether hot or cold.

Have you tried them yet? Einfach die Augen schliessen und geniessen. A wonderfully creamy chocolate caramel ice cream made with Swiss chocolate and Swiss cream refined with crunchy, caramelised, salted almond brittle.

A particularly intense chocolate ice cream made of dark chocolate, Swiss cream and bittersweet chocolate chips.

Just close your eyes and enjoy the darkness. An exquisite white chocolate rose ice cream with Swiss cream, white chocolate chips and a subtle rose coulis.

Quite exceptional! Ich habe es schon immer geliebt, zu Hause meine eigenen Glaces zu erfinden und herzustellen. Ich empfinde eine Faszination und Leidenschaft für das Kreieren von Glace.

Und da das Probieren ein fester Bestandteil meiner Arbeit ist, liegt es sicher auch daran, dass ich gerne gute Glace esse.

I have always loved inventing and making my own ice cream at home. And I have a passion and fascination for creating ice cream.

And since tasting is an important part of my job, it also helps that I really enjoy eating good quality ice cream.

Was lieben Sie an Ihrem Beruf? Vor allem meine Kollegen! Es ist ihnen zu verdanken, dass es mir so grossen Spass macht zu kreieren.

Gleichzeitig kann ich mit aussergewöhnlichen Rohstoffen arbeiten. Mir gefällt es, Entdeckungen zu machen, seien sie menschlicher oder geschmacklicher Art.

What do you love about your job? First and foremost, my colleagues! Also, I get to work with extraordinary ingredients.

I love making discoveries, be they human or gastronomic. Doch würden Sie mir diese Fragen in ein paar Tagen nochmals stellen, hätte ich bestimmt schon wieder eine andere Antwort.

In Versuchung geraten? Zum Beispiel in der Schweiz in Zürich oder Genf. Feeling tempted? Savour one of our classic cup recipes offered on board on selected flights.

Treat yourself to one of 30 enticing recipes with your nearest and dearest. Their friendship and common passion for surfing and design became a business partnership and the label OY Surf Apparel was born.

Zelia, erzähl mal ein bisschen von dir! Oje, wo soll ich anfangen. Nach der Ausbildung ging ich auf Reisen: Erst nach New York in eine Sprachschule, dann folgten diverse Trips, um Freunde zu besuchen, und schliesslich Bali, um endlich richtig surfen zu lernen.

Nach einem Monat Surfen packte mich der Ehrgeiz so richtig, und schliesslich blieb ich fünf Monate. Ziemlich am Anfang schon habe ich Regula kennengelernt, sie war gerade nach Bali ausgewandert.

Wir verbrachten jeden Tag zusammen und surften an den tollsten Spots von Bali. Du bist dann aber in die Schweiz zurückgekehrt? Während dieser Zeit arbeitete ich auch als Freelancerin und hatte Aufträge als Grafikerin und Designerin in verschiedenen Bereichen.

Ich konnte Bali aber nie so richtig loslassen, und wann immer es die Zeit nebst dem Studium zuliess, ging ich zurück, um Wellen zu jagen. Wie entstand die Idee einer Zusammenarbeit mit Regula?

Wir haben wirklich klein und ohne grosse Absichten angefangen! Regula hatte einen Schneider vor Ort gefunden und begonnen, Bikinis zu entwerfen; da kam meine Expertise als Designerin gerade recht, und so fing die Zusammenarbeit an.

Dann habe ich Bikinis mit in die Schweiz genommen und einen Online Shop aufgebaut. Der lief sehr gut an und so ist das Ganze stetig gewachsen.

Was zeichnet eure Bikinis denn aus? Wir legen Wert auf hochwertiges Material und optimale Passform für alle Figuren, damit die Bikinis auch bei hohen Wellen und Wipeouts nicht verrutschen!

Funktionalität und Stil schliessen sich nicht aus: Wir legen Wert auf schöne Designs und Schnitte, und die Prints entwerfen wir selber.

Essentiell ist, dass wir den Schnitt der Modelle beibehalten, denn jede Frau hat ihre Favoriten, die sie jedes Jahr wieder kauft, einfach in anderen Prints oder Farben.

Und das Material? Wir arbeiten mit handverarbeitetem, robustem und besonders elastischem Lycra. Im Moment bewegen wir uns auch stark in Richtung recycelte Materialien.

Gerade für den europäischen Markt möchten wir vermehrt mit solchen arbeiten. Ziel ist es, mit gutem Gewissen ein hochwertiges Produkt verkaufen zu können, dessen Produktion die Natur, die wir ja als Surfer geniessen wollen, nicht gefährdet.

Zelia, tell us a bit about yourself! Gosh, where do I start? I started with a language course in New York and then went on various trips to see friends before moving on to Bali, to learn to surf — properly!

After a month of surfing I was really hooked and ended up staying five months in all. But you came back to Switzerland even so? I also worked as a freelance graphic artist and designer at the same time.

But Bali was always on my mind and I headed back there as soon as the next winter came around. Where did the idea of working with Regula come from?

We started out really small, with very few expectations! Regula had found a local tailor and was already designing bikinis.

I appeared on the scene with my designer skills at just the right time and the partnership developed naturally.

I took bikinis back to Switzerland with me and set up an online shop. That worked really well, and the project has grown ever since.

We now have a European online store for worldwide deliveries on better terms. What sets your bikinis apart?

But style and function are by no means mutually exclusive: Being very attached to attractive designs and cuts, we create all our own prints.

The models themselves stay the same each year, only the textile design changes. Our customers all have their own favourites which they buy anew every year, in different prints or colours.

What about the material? We use tough, extra-elastic Lycra which is worked by hand exclusively. Regula lebt und arbeitet in Indonesien, du in der Schweiz.

Wie funktioniert eure Zusammenarbeit? Jede hat ihren Aufgabenbereich. Regula ist für die Produktion in Bali zuständig. Es ist wichtig, dass jemand vor Ort den Überblick behält.

Ich bin in der Schweiz für das Produktedesign, das gesamte Erscheinungsbild, das Marketing und den Online Shop verantwortlich.

Der Entwicklungsprozess ist ein Pingpongspiel zwischen uns. Zusammen brainstormen wir, was das nächste Produkt sein könnte. Regula entwirft dann mit dem Schneider zusammen einen Schnitt — darin sind wir keine Profis und froh um seine Expertise.

Mit diesem ersten Prototyp arbeiten wir weiter, testen das Produkt, ändern es, bis es passt. Die Zeitverschiebung ist dabei aber eine Herausforderung — das gibt oft lange nächtliche Skype-Gespräche!

How does that impact on your business partnership? We each have our own responsibilities. Regula takes care of production in Bali.

The development process resembles a sort of ping-pong between us. We brainstorm together to come up with ideas for the next product.

Regula then gets the tailor to do a trial cut. We make a first prototype and then carry on testing the product until we have what we want.

The time difference can be a challenge at times — we end up having long Skype calls in the middle of the night! Was ist die Idee dahinter?

Mit dem Surf Retreat möchten wir das Erlebnis zum Produkt anbieten. Wir haben unsere Botschafterinnen aus Frankreich und Spanien mit dabei, die für Austausch sorgen, und als Ausgleich zum Surfen bieten wir Yogalektionen an.

Das kommt super an, die Girls haben Spass und es entwickelt sich ein toller Zusammenhalt zwischen den OY Maids, wie wir sie nennen. Wir werden bestimmt weiter solche Retreats anbieten.

The Surf Retreat provides the experience that goes with the product. Our ambassadors from France and Spain are with us to provide input and we also offer yoga lessons as a complement to surfing.

The feedback has been great — the girls have fun and we see really good cohesion developing between the OY Maids, as we call them. Girls only!

Das OY Retreat ist nicht nur ein Surfcamp. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt! Melde dich online an: oysurfapparel.

The OY Retreat is more than just a surf camp. Registration online: oysurfapparel. Ensuring a flourishing future is more than a dream.

It can be made a present-day reality with the right It can be made a present-day reality with the right professional know-how. We have the experience to professional know-how.

We have the experience to help you make the most of your assets and assist help you make the most of your assets and assist you with your estate planning.

We work with expert and discreet advice. Please contact us. We invite you to sit down with Please contact us. We invite you to sit down with us, under no obligation, to discuss ways of optimius, under no obligation, to discuss ways of optimizing your wealth.

Your future is worth it. Our exclusive inflight magazine for First and Business Class is now available anywhere, any time.

Arriving at ones destination as comfortably as possible is becoming ever more important, which is why SWISS is dedicated to expanding its range of services and investing in its infrastructure — both on the ground and in the air.

Vielflieger dürften den Flughafen bestens kennen. Auch das Schalterkonzept für Gruppen, Familien und Premiumgäste wird modernisiert und neu ausgestaltet.

While some frequent flyers may know the ins and outs of Zurich Airport, thousands of passengers enter the airport for the first time every day. And since we aim to make travelling as relaxed as possible for all our flight guests, we have started at the same place our passengers do — on the ground.

Terminal 1 is now being redesigned. The underlying idea is simple: to reduce complexity for flight guests, increase their comfort, and ensure a consistent overall brand experience.

Diese lässt sich mittels Kreditkarte oder eines Codes sicher verschliessen — und nach Ihrer Rückkehr wieder öffnen. You can lock it securely using your credit card or by setting a code and retrieve the contents upon your return.

Should you have a long-haul flight ahead of you, our limousine service will be happy to take you to Dock E.

Markthallencharakter im neuen Lounge Center A. The new Lounge Center A has a distinctive marketplace atmosphere to it.

Juli öffnet das neue Lounge Center A seine Türen. Es bietet Gästen am Flughafen Zürich eine zeitgemässe Umgebung, in der man, während man auf den nächsten Flug wartet, die Zeit bis zum letzten Moment auskostet.

Frontcooking sorgt für kulinarische Genüsse und an den hierzu verfügbaren Plätzen ist auch ungestörtes Arbeiten möglich.

Zum Rauchen steht jeweils ein Aussenbereich zur Verfügung. Noch nie war Warten so angenehm. The new Lounge Center A will open its doors on 2 July.

While the SWISS Business and Senator Lounges are divided by two separate entryways, they share many commonalities, such as the raised table that lines the glass atrium, perfect to idle or stand and chat.

The zone concept divides the SWISS Lounges into functional areas while staying true to its design and offering increased seating capacity.

With front cooking, guests can enjoy culinary delights, while designated workspaces allow them to get things done undisturbed.

More than ever, waiting has never been so pleasant. The Locanda Orico fuses Italian and French flavours, and emphasises quality at every step, starting with the finest, freshest ingredients.

Lorenzo Albrici ist ein wahrer Meister seines Fachs. Lachs auf mediterrane Art, Kartoffeln und Julienne von saisonalem Gemüse.

Mediterranean-style salmon, potatoes and seasonal vegetable julienne. Auch wenn das Tessin ein eher kleines Weinbaugebiet der Schweiz ist, geniesst es doch Weltruhm.

Nicht zuletzt dank den feinen Merlots, die hier kultiviert werden. Wie in der ganzen Schweiz hat der Weinbau auch im Tessin eine lange, über jährige Geschichte.

Der eigentliche Grundstein für den heutigen Erfolg der Region wurde allerdings erst vor etwas über Jahren gelegt. Die Neupflanzungen mit Merlot waren so erfolgreich, dass diese rote Traube auch heute noch die Hauptsorte des Kantons ist.

Ticino represents a relatively small area in terms of wine-growing within Switzerland, but it enjoys an international reputation. Not least because of the fine Merlot grapes grown here.

Like Switzerland in general, the Ticino region has a long, 2,plus-year history of wine-growing. Ninety percent of the.

Feliciano Gialdi and his daughter Raffaella rank amongst the most important wine families of Ticino. Chandra Kurt lebt in Zürich und zählt zu den bekanntesten Schweizer Weinautoren.

She publishes books on wine and also works as a wine consultant. Die Merlotrebe findet man im ganzen Tessin, von Chiasso bis zum Gotthardpass.

Mit viel Engagement kultivieren die über Winzer oft kleinste Landparzellen, die ursprünglich für den Waldbau bestimmt waren und an steilen Hängen liegen.

Einer der bekanntesten Winzer ist Feliciano Gialdi. Wie schon bei seinem Vater, schlägt auch sein Herz für den Wein.

Monte Ceneri divides Ticino into two main wine-growing areas: Sopraceneri in the north and Sottoceneri in the south. But there are vineyards all over Ticino, from Chiasso to the Gotthard pass.

Over 3, local growers bring dedication and passion to the task of cultivating parcels of land which are often very small, located on steep slopes and originally intended for forestry operations.

Informational cities in the 21st century Article (PDF Available) in NFD Information-Wissenschaft und Praxis 62(2) · March with Reads How we measure 'reads'. Im Oktober stellten die Stabschefs der Marine, der Marineinfanterie und der Küstenwache eine Verbundstrategie namens A Cooperative Strategy for 21st Century Seapower vor. Die Kernaspekte des Konzepts wurden in den Schlagworten Security, Prosperity, Seapower („Sicherheit, Gedeihen, Stärke zu See“) zusammengefasst. Best mobas + Spiele Spielen Kostenlos - Top Game. + Kostenlose Spiele zum Kostenlosen Spielen oder Online Spielen im Browser. Spiele % Gratis Spiele - + Kostenlose Spiele im Genre 3 Gewinnt, Karten und Mahjon. Today, Congressman Mike Coffman (R-CO) introduced the 21st Century Internet Act to the House of Representatives. This bill seeks to codify the principles of net neutrality into law, taking the decision out of the hands of the FCC. It adds an entirely Uhr, Engadget, Permalink. This banner text can have markup.. web; books; video; audio; software; images; Toggle navigation. Original Twenty First Century Discoveries Sportwetten, Casino und Poker Spiele online Bei vielen Online Anbietern haben Sie die Die Palette der Spiele, die man im Vivo Live-Casino spielen kann, ist ziemlich groß. sind verschiedene Disziplinen zu beobachten, so beispielsweise Digital Die Arbeit soll einen Überblick über Spiele, Apps oder Werkzeuge und deren möglichen Einsatz in tive discovery of information, the understanding of how information is pro- duced and Über das 21st Century Information Fluency Project, Illinois. außerhalb der Schule alle Lebensbereiche und – in unterschiedlicher Intensi- tät – alle Spiele wir eigentlich diskutieren möchten: Unterscheiden wir nach Genres? Nach Putting education in “educational” apps: lessons from the science of learning. In: Game-based Learning and 21st century skills: A review of. Möglichkeiten der Planungsbeschleunigung. Die Verkehrswegeplanung des Jahrhunderts sollte digitale Spiele oder Methoden der Gamifi- cation mitdenken.

Auch ob man Kinderkniffel Herangehensweise Kinderkniffel Гndern kann. - Agency, Design, Engineering

Diese Mitteilung erfolgt Bibanator Stream per E-Mail an die letzte E-Mail-Adresse, die Sie uns bereitgestellt haben, durch die Veröffentlichung einer Mitteilung über diese Änderungen auf unseren Websites und in unseren Anwendungen oder auf andere Weise, die mit geltendem Recht übereinstimmt.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu “Spiele Apps: Verschiedene Genres Im Überblick – Original Twenty First Century Discoveries”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.